Tätigkeit und Angebote

Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit ist eine wichtige Säule der Vereinstätigkeit. Sie umfasst Informationsangebote im Internet, auf Messen, im Newsletter, bei Vortragsveranstaltungen und Workshops

Informationen 

  • Vorträge
  • Website
  • Infotage

Beratung

Der Verein bietet eine kostenlose Erstberatung für Interessierte an. Dabei kann es sich um eine einzelne Person handeln, um eine Gruppe Gleichgesinnter, aber auch um Grundstückseigentümer oder Hauseigentümer. Je nach Ausgangslage gibt es viele Fragen, die sich stellen, Wünsche, die bestehen, Träume, die verwirklicht sein wollen, aber auch Ängste, Befürchtungen und Vorbehalte, die hoffentlich ausgeräumt werden können.    

Komplex 1: gemeinschaftliches Wohnprojekt als Wohnform 

Was kennzeichnet ein gemeinschaftliches Wohnprojekt?

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

Ist ein solches Projekt für mich geeignet?

Wie finde ich Gleichgesinnte?

Welche Erwartung stelle ich an ein solches Projekt?

Welche Erwartungen werden an mich gestellt?

Wie erziele ich Einigung unter den Beteiligten?

Wo soll das Projekt realisiert werden?

Welche Größe soll das Projekt haben?

Komplex 2: rechtliche Grundlagen 

Wie wird aus einer Gruppe Interessierter eine rechtliche Gemeinschaft?

Welche Rechtsformen gibt es?

Welche Verträge müssen geschlossen werden?

Komplex 3: Finanzierung 

Wie ist die finanzielle Ausgangslage?

Kommt ein Investor in Betracht?

Gibt es Zuschüsse oder Förderungen?

Welche Kosten entstehen?

Komplex 4: Grundstück 

Wie wird ein Grundstück / Haus gefunden?

Wer kauft das Grundstück /Haus?

Wie wird das Grundstück / Haus aufgeteilt?

Eigentum oder Miete?

Komplex 5: Realisierung 

Welche Schritte müssen eingeleitet werden?

Welche Fachleute werden gebraucht?

Wie kann sich die Gemeinschaft selbst einbringen?

Wie lässt sich das Projekt koordinieren?

Wie lange wird es dauern, bis wir in unser Projekt einziehen können?

Komplex 6: Leben in einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt 

Wie wird ein gemeinschaftliches Wohnprojekt organisiert?

Wie wird das Projekt verwaltet?

Wie gehen wir mit Konflikten um?

Wie schaffen wir uns eine Grundlage für das gemeinschaftliche Miteinander?

Vermitteln 

In der kostenlosen Erstberatung kann eine Grundlage geschaffen werden, kann aus einer vagen Idee ein konkreter Plan werden, ein Konzept entwickelt werden, welche Schritte zu gehen sind. Für eine weitergehende Beratung und Begleitung des Projektes kann der Verein den Beteiligten die Fachleute empfehlen, die aufeinander abgestimmte Leistungskataloge erstellen und mit einem angemessenen Honorarangebot versehen. Dabei geht es um die Initiierung der Gemeinschaft, die Beschaffung eines Grundstückes, die Finanzierung, die Schaffung rechtlicher Grundlagen, den Bau, die Projektsteuerung, die Realisierung und schließlich um die Betreuung des vollendeten Projektes.

Vernetzung 

Neben notwendiger Information und Beratung schafft vor allem eine Vernetzung Sicherheit für das eigene Konzept. Der Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten und Fachleuten bringt neue Ideen und Vertrauen in die eigene Planung. Dafür sorgen wir mit der Schaffung von Möglichkeiten für den Erfahrungsaustausch, den Wissenserwerb und das Finden von Mitstreitern. 

– Anfragen

– Stammtisch

Begleiten

Der Verein sieht eine wesentliche Aufgabe darin, eine effektive Begleitung der Beteiligten während des Projektes zu gewährleisten.  

Ein bedeutendes Element des Gemeinschaftlichen Wohnens ist das Miteinander. Das beginnt bei der Projektidee und setzt sich auch in der Vollendung fort. Wichtig ist dabei eine effektive Begleitung in Form von Moderation und Mediation. Auf dieses wichtige Element legen wir besonderen Wert.